19.-20. Jan.: Lernen - Reflektieren - Meditieren, Studienkurs mit Hanna Hündorf

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Aktuelle Änderungen

 

19.-20. Januar 2019


Dies ist ein Kurs über drei Jahre, gelehrt in vierteljährlichen Wochenenden. Kursteilnehmer gewinnen einen guten Überblick über die theoretischen Grundlagen der drei Ebenen des Buddhismus (Yanas), der jeweils dazu gehörigen Meditationsmethoden sowie Anwendung im Alltag. Dies geschieht mittels kurzer angeleiteter Meditationen, Erklärungen und offenem Gespräch. Arbeitsblätter und Literaturempfehlungen fördern die Vertiefung zwischen den Wochenenden. Details:

http://kiel.samye.org/studienprogramm.html

Hanna Hündorf lebte 15 Jahre in Samye Ling in Schottland und hat dort zwei traditionelle Dreijahresretreats absolviert. Nach dem ersten Retreat 1997 war sie gemeinsam mit Acharya Tenpa Gyaltsen 5 Jahre im TTC Hamburg tätig und lernte von und mit ihm viel über die Vermittlung des Buddhismus im Westen. Seit 2006 lebt sie wieder in Deutschland und gibt Kurse und Einzelcoachings. Dieses Studienprogramm lehrt sie schon im vierten Zyklus in Kiel und Kirchheim.

Kurszeiten:
Samstag: 11:00 / 15:00 /17:00 Uhr
Sonntag: 11:00 /15:00 Uhr


Eintritt:

Ganzer Kurs: 65,- /ermäßigt 50,- /Premium-Förderkreis 30,-

 

Beginn: 19. - 20. Januar 2019, zweiter Block 13. - 14. April 2019

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 09. Januar 2019 um 11:54 Uhr

 

Programmübersicht Januar-Juni 2019

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Aktuelle Änderungen

Liebe Dharmafreunde,

hier die aktuelle Programmübersicht für Januar bis Juni 2019.

Euer TTC-Team

 

 

Ankündigung des Ngöndro-Kurses 2019

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Aktuelle Änderungen

Liebe Freunde, liebe Sangha-Mitglieder,

Wir wollen Euch hiermit den Ngöndro-Kurs des kommenden Jahres ank[ndigen:

Ngöndro ist Tibetisch für die sog. ‚vorbereitenden Übungen‘. Der Name impliziert irreführenderweise, daß es sich dabei noch nicht um die eigentliche Meditationspraxis handelt, sondern eben nur um die Vorbereitung dafür. Dies entspricht allerdings nicht den tatsächlichen Gegebenheiten: Vielmehr handelt es sich bei den Praktiken des Ngöndro um eine Synthese der wichtigsten Geistesübungen, die im Tibetischen Buddhismus überliefert sind. Sie verhelfen uns dazu, Weisheit, Mitgefühl, Vertrauen und Hingabe zu entwickeln und gleichzeitig unseren Geist und unseren Körper zu reinigen. So können wir Qualitäten entwickeln, die auch in unserem Alltag großen spirituellen Nutzen entfalten werden. Dies kann deshalb geschehen, weil diese subtilen und außerordentlich kraftvollen Methoden eine tiefgründige Reinigung und Transformation unseres Bewußtseins auf allen Ebenen unseres Daseins bewirken. Weil sie unsere Meditation wirksamer machen, unseren Geist kraftvoller werden lassen, und uns so Hindernisse auf dem Praxisweg leichter überwinden lassen, verschaffen sie uns zudem den Zugang zum einzigartig effektiven Pfad des Vajrayana. Ohne die Praktiken des Ngöndro, so betonen viele der höchsten Lehrer, ist eine Entwicklung auf dem Weg zur Erleuchtung nur in Ausnahmefällen möglich. Deshalb haben viele hohe buddhistische Lehrer der Vergangenheit und Gegenwart die Übungen des Ngöndro als die bedeutsamsten von allen meditativen Methoden gepriesen, und nicht wenige von ihnen haben diese Übungen nicht nur ein oder zwei Mal absolviert, sondern haben sie über ihr ganzes Leben hinweg praktiziert.

Vom 25. bis zum 27. Januar 2019 findet eine allgemeine Einführung in die Praktiken des Ngöndro statt. Da gerade Anfänger sich erst an die Disziplin regelmäßiger Praxis gewöhnen müssen, treffen sich die Teilnehmer des Ngöndro-Kurses das ganze Jahr über jeweils am ersten Dienstag eines jeden Monats um 19:00 h zum gemeinsamen Praktizieren sowie zur Einführung in die einzelnen meditativen Übungen des Ngöndro. Da jede der vier vorbereitenden Übungen jeweils 10 000 mal wiederholt wird, sollten die Teilnehmer die Bereitschaft mitbringen, die jeweilige Übung täglich bei sich zuhause zu praktizieren. Der gesamte Kurs wird von unserem Resident-Lama Dawa betreut.

Zeiten Ngöndro-Einführungswochenende:

Freitag, den 25.1., 20 Uhr

Samstag, den 26.1., 11 / 15 / 17 Uhr (3 Sitzungen)

Sonntag, den 27.1., 11 / 15 Uhr (2 Sitzungen)

 

Um Anmeldung in unserem Büro (040 / 38 32 38 – auch Anrufbeantworter) wird gebeten. Die Kosten für den Kurs betragen 25€ / Monat. Wer die Kursgebühren auf ein Mal entrichtet, bezahlt für das ganze Jahr 200 € (IBAN: DE34 2005 0550 1327 1224 77; BIC: HASPDEHHXXX).

mit herzlichen Grüßen

Euer TTC-Team

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 14. Januar 2019 um 11:12 Uhr