07. - 08.09.19 Workshop gestaltet vom Verein Marpa Lobddra Germany

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Aktuelle Änderungen

07. - 08.09.2019

Was ist es eigentlich, dass unserem Leben zugrunde liegt?

Workshop gestaltet vom Verein Marpa Lobddra Germany e.V., der zur Bildung im Buddha-Dharma beitragen möchte. Der Verein bietet zu aufeinander folgenden Quellentexten und Themen Lehrprogramme an samt Vertiefung durch Meditation.

Um zu verstehen, was unserem Leben zugrunde liegt, bleibt uns nichts anderes übrig, als uns auf die Weisheit eines Voll-Erwachten zu stützen. Buddha erklärte in der „Sūtra vom Reiskeimling“ (Skt. Śālistamba Sūtra), dass unserem Leben ein Ursache-Wirkung Verhältnis zugrunde liegt, das er mit der Formel von zwölf, in gegenseitiger Abhängigkeit entstehenden Gliedern eines geschlossenen Kreises demonstrierte. Die kausale Wirkungskraft gleicht dem Ackerboden. Nicht-Gewahrsein ist der Sämann, der den Samen des Bewusstseins aussät. Der Sämling − befeuchtet von Verlangen − mit dem Merkmal von Täuschung ist nichts Eigenständiges, da er sich aufgrund von zahlreichen Ursachen und Umständen gebildet hat.

 

Kursleitung: Jane Pathan Friedewald ist eine langjährige Schülerin von ehrwürdigem Khenpo Tsultrim Gyamtso Rinpoche, der den größten Teil seines Lebens unermüdlich dazu beiträgt, die Fülle und Tiefe des buddhistischen Lehrguts für die westliche Welt zu erschliessen.

Zeiten:

SA  07.09. | 11 & 15 & 17 Uhr

SO 08.09. | 11 & 15 Uhr

Ohne Anmeldung

An beiden Tagen mit gemeinsamen Mittagessen und Pausen, wer möchte kann gerne eine Kleinigkeit zum Teilen mitbringen, ist aber kein muss. :-))

Kostenbeitrag: einzelne Veranstaltung 14€ (erm. 11€/ Prem.-FK 8€), gesamter Kurs 50€ (erm. 40€/ Prem.-FK 25€)

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 14. August 2019 um 10:08 Uhr

 

30.08. - 01.09.19 Kurs mit Lama Kelzang Wangdi

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Aktuelle Änderungen

"Innere Ruhe und Klarheit in sich finden"

mit Lama Kelzang Wangdi

Wie können wir im Alltag mit all seinen Verpflichtungen lernen, in uns selbst zu ruhen? Wie kann es uns gelingen, Dinge klarer zu sehen, anstatt uns in unseren eigenen Interpretationen und Geschichten über sie zu verfangen?

Beides zu lernen kann uns helfen, präsenter und achtsamer mit uns selbst und anderen umzugehen und ein inneres Gleichgewicht zu finden, das sich nicht nur positiv für uns selbst, sondern auch auf unsere Umgebung auswirkt.

Anhand der Schatzkammer des Wissens von Jamgön Kongtrul Lodrö Thaye, welches die Lehren und Meditationsübungen aller tibetisch-buddhistischen Schulen zusammenfasst, lehrt Acharya Lama Kelzang Wangdi an diesem Wochenende die Meditation des ruhigen Verweilens (Shamatha) und der tieferen Einsicht (Vipashyana). Das Wochenende ist gleichermaßen für Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet.

Zeiten:

FR 30.08.19 | 20 Uhr

SA 31.08.19 | 11 & 15 & 17 Uhr

SO 01.09.19 | 11 & 15 Uhr

Übersetzung ins Deutsche: Martina Weber

Kostenbeitrag: einzelne Veranstaltung 14€ (erm. 11€/ Prem.-FK 8€), gesamter Kurs 80€ (erm. 60€/ Prem.-FK 40€)

Sprache: Englisch mit Übersetzung in Deutsch / Übersetzerin: Martina Weber

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 05. August 2019 um 12:54 Uhr

 

17.08.19 Start Studienkurs mit Sherab Younten

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Aktuelle Änderungen

Studienkurs zu dem Text "Das Leuchtfeuer der Gewissheit"

mit Lopen Sherab Younten

(Übersetzung vom Englischen ins Deutsche: Martina Weber)
Dieser Kurs läuft über 5 Termine (immer 1x im Monat an einem SA 11/15/17 Uhr):
17. Aug., 14. Sep., 12. Okt., 09. Nov., 14. Dez.

Bei dem Text" Das Leuchtfeuer der Gewißheit" handelt es sich um eine Abhandlung von Mipham Rinpoche, die sich um sieben Fragen rankt. Diese betreffen solch praktische Belange der eigenen spirituellen Praxis wie: “Sollte ich eher Geistberuhigungsmeditation oder eher analytische Meditation praktizieren?” Mipham Rinpoche weist in diesem Text darauf hin, daß die Lehre des Buddha so unfaßlich weit gefächert ist, daß es beinahe unmöglich ist, alle Bereiche des Buddhismus zu studieren. Doch, so sagt er, wenn man sich mit diesen sieben Punkten auseinandersetzt, die in dieser Abhandlung diskutiert werden, wird man zumindestens eine Gewißheit erlangen, die nicht nur frei von der Dunkelheit des Zweifels ist, sondern einen auch auf den wunderbaren Pfad des ausgezeichneten Fahrzeugs führt. Der Titel Das Leuchtfeuer der Gewißheit zielt sich auf den Umstand ab, daß niemals schwankende Gewißheit bezüglich der Sichtweise von der Untrennbarkeit von Erscheinung und Leerheit wie ein Licht ist, das unseren spirituellen Pfad ausleuchtet. Mipham Rinpoches Abhandlung beleuchtet zwar die Schlüsselpunkte von Sichtweise und Meditation im Madhyamaka wie im Tantra, doch ihr hauptsächlicher Zweck liegt in der Erhellung der Dzogchen-Lehren. Gleichzeitig schlägt dieser Text eine Brücke zwischen den Sutra- und Tantra-Lehren.

Lobpön Sherab Yönten wurde im Jahre 1989 in Thimphu/Bhutan geboren. Nach Beendigung seiner Schulzeit im Jahre 2005 schrieb er sich im Ngagyur Nyingma Institute ein – dem höchst angesehenen Zentrum für Buddhistische Studien und Buddhistische Forschung am Namdroling Kloster in Mysore/Südindien. Er studierte bei vielen Lehrern wie etwa Khenchen Pema Sherab, Khenchen Namdröl Tsering und Khenchen Tsewang Gyamtso, war Herausgeber der Palyül Times sowie von Pemä Rangdang – einem zweisprachigen Magazin. Nach neun Jahren intensiver Studien wurde Lobpön Sherab Yönten im Jahre 2017 von S.H. Karma Kuchen Rinpoche der Master-Titel in ‘fortgeschrittenen Buddhistischen Studien’ verliehen. Anschließend war Lobpön Sherab Yönten an der dortigen Klosteruniversität für ein Jahr lang als Lehrer tätig, bevor er nach Deutschland kam. Heute studiert er an der Universität Hamburg, um hier seinen Master in Indologie and Tibetologie zu machen.

immer Samstags 1x im Monat drei Lehreinheiten 11 & 15 & 17 Uhr

Kostenbeitrag: einzelne Veranstaltung 14€ (erm. 11€/ Prem.-FK 8€)

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 12. August 2019 um 10:52 Uhr