Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Gangten Tulku Rinpoche

S.H.Künsang Pema Namgyal,
Gangten Tulku Rinpoche
, geboren 1955, ist der wichtigste Lama der Nyingma-Tradition in Bhutan. Er ist gleichzeitig Oberhaupt von ca. 25 Klöstern und Tempeln in ganz Bhutan. Er ist die neunte Inkarnation des großen Tertöns (Schatzfinder) Pema Lingpa (1450-1521), der wiederum die Inkarnation von Longchen Rabjam (1308-1363) war.


Rinpoche studierte in Bhutan, Südindien und Nepal mit Lehrern der Nyingma-, Kagyü- und Sakya-Traditionen.
Zu seinen wichtigsten Lehrern zählen Düjom Rinpoche (1904 - 1987), Dilgo Khyentse Rinpoche (1910 - 1991), Penor Rinpoche, Chatral Rinpoche sowie der vorherige und jetzige Je Khenpo aus Bhutan.


Rinpoche verbrachte mehr als elf Jahre seines Lebens im Retreat, wodurch er buddhistische Philosophie und yogische Praxis verwirklichte. Diese Qualitäten machen seine Belehrungen besonders tiefgründig und bewirken seine natürliche
Art, das Wesen der Dinge direkt darzulegen und verständlich zu erläutern.


Mehr Informationen über Rinpoche und seine Aktivitäten unter: www.yeshekhorlo.de